Skip to main content

GO

Oracle stellt SPARC Server mit weltweit schnellstem Mikroprozessor vor

27 Mar 2013

Categories:
Global News
Servers

SPARC Server definieren Wirtschaftlichkeit im Enterprise Computing neu: enorme Leistung und hoher Nutzen für geschäftskritische Datenbank- und Unternehmensanwendungen

Redwood Shores/München, 27. März 2013. Oracle präsentiert mit den neuen SPARC T5 und M5 Servern eine vollständige Aktualisierung seiner Midrange- und High-End-SPARC-Server Linien mit Oracle Solaris.

  • Die neuen SPARC T5-Midrange-Server von Oracle basieren auf SPARC T5, dem weltweit schnellsten Mikroprozessor.
  • Unternehmen brauchen heutzutage eine enorme Rechenleistung, um den maximalen Nutzen aus Big Data zu ziehen und Analysen für Wachstum und neue Geschäftsmöglichkeiten durchzuführen. Die neuen SPARC T5 Server von Oracle haben 17 Weltrekorde (1) aufgestellt und sind nach jedem Maßstab die weltweit beste Plattform für Enterprise Computing. Sie liefern den höchsten Nutzen für Datenbank- und Unternehmensanwendungen.
  • Oracle SPARC T5-8 ist der schnellste Einzel-Server für Oracle Database (2). Darüber hinaus ist Oracle SPARC T5-8 auch der schnellste Einzel-Server für Oracle Middleware mit einem 12-fach besseren Preis-Leistungs-Verhältnis gegenüber einer IBM Power 780 Maschine (3).
  • Zudem bietet der Oracle SPARC T5-8 Server einen 2,5-fachen Preis-Leistungs-Vorteil gegenüber einem IBM P780 3-Knoten-Cluster, wenn Hardware- und Software-Kosten mit berücksichtigt werden (4). Und gegenüber einer vergleichbaren IBM Power 780 Konfiguration für Datenbanken auf Server-to-Server-Basis (5) hat Oracle SPARC T5-8 Server sogar einen 7-fachen Preisvorteil.
Neue Server bauen auf dem Erfolg von SPARC T4 auf und erweitern Oracle SPARC Portfolio

  • Die SPARC T5 und M5 Server vervollständigen gemeinsam mit den Entry-Level SPARC T4 Servern die SPARC Familie von Oracle, die nun sowohl das Einstiegslevel, als auch den Midrange- und High-End-Bereich abdeckt.
  • Dabei bietet der Oracle SPARC M5-32 High-End-Server einen 2,5-fachen Kostenvorteil gegenüber einem vergleichbaren IBM System (6) mit massiven I/O- und Speicherkapazitäten für große, komplexe Arbeitslasten und Anwendungskonsolidierung.
  • Der neue SPARC M5-32-Server ist bis zu zehnmal schneller als frühere Generationen und bietet umfassende RAS-Funktionen wie zum Beispiel Hardware Domains.
  • Die neue SPARC Serverfamilie ermöglicht nahezu lineare Skalierbarkeit von 1 bis 32 Sockets, binärkompatibel, mit einer einheitlichen Betriebssystemumgebung und einem gemeinsamen Set an System-Management-und Virtualisierungs-Tools – das macht sie zur optimalen Plattform für den Aufbau von Clouds. Die SPARC Serverfamilie bedient damit die unterschiedlichsten Anforderungen verschiedener Applikationen und erfüllt dabei auch anspruchsvolle Service Level Agreements.
  • Die neuen SPARC Server und Oracle Solaris entsprechen in puncto Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit (RAS) der Mainframe-Klasse. Zusammen mit dem Oracle Solaris Guarantee Program für Binär-und Quellcode Kompatibilität gewährleisten sie so den höchstmöglichen Grad an Anwendungsverfügbarkeit und Abwärtskompatibilität, um eine breite Palette von neuen und bestehenden Unternehmensanwendungen betreiben zu können.
  • Darüber hinaus beinhalten alle neuen SPARC T5 und M5-32 Server als Teil von Oracle Premier Support bereits die Null-Overhead-Virtualisierung durch Oracle VM Server for SPARC und Unified-Systems-Management über Oracle Enterprise Manager Ops Center 12c. Somit verfügen nun alle SPARC-Server über die gleichen Virtualisierungsfunktionen, was das Ressourcenmanagement sowohl bei SPARC T5 als auch SPARC M5-Servern erheblich vereinfacht.
Neue Oracle Optimized Solutions: Unter realen Bedingungen getestete, kundengeprüfte Architekturen – optimiert für den Betrieb von Oracle Software

  • Oracle hat außerdem zwei neue Oracle Optimized Solutions vorgestellt, die die Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und den Wert der SPARC T5-Server, von Oracle Storage, der Oracle Database sowie von Oracle Middleware optimal nutzen. Diese neuen Lösungen unterstützen Unternehmen bei der Maximierung der Anwendungsleistung und -verfügbarkeit bei gleichzeitiger Senkung der Anschaffungs-und Betriebskosten:
    • Oracle Optimized Solution for Oracle Database: Höchster Nutzen für Oracle Database. Beispielsweise ermöglicht die Aktualisierung und Modernisierung einer bestehenden IBM Power 570-Infrastruktur ein Einsparpotenzial von bis zu 4,8 Millionen US-Dollar (7).
    • Oracle Optimized Solution for WebLogic Server: Schnelle Bereitstellung kostengünstiger, sicherer und leistungsstarker Umgebungen für geschäftskritische Anwendungen mit 3,4 mal mehr Transaktionen pro Stunde als bei einem vergleichbaren IBM Power 780-System (8).
Ergänzendes Zitat

John Fowler, Executive Vice President, Systems, Oracle: „Oracle hat seine SPARC-Familie mit dem weltweit schnellsten Prozessor aktualisiert und damit auch den weltweit schnellsten Einzel-Server für Datenbanken, Java-und Multi-Tier-Anwendungen vorgestellt. Die neuen SPARC T5 und M5 Systeme überholen den Wettbewerb mit bis zu zehnmal mehr Leistung als die vorherige Generation und bieten somit ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis für Midrange-und High-End-Enterprise-Computing.“

Zusätzliche Informationen

Bildmaterial
Anmerkungen

(1) All world record claims can be found at www.oracle.com/benchmarks and blogs.oracle.com/bestperf/

(2) Source: Transaction Processing Performance Council, www.tpc.org as of 3/26/13. TPC Benchmark C, tpmC, and TPC-C are trademarks of the Transaction Processing Performance Council (TPC). SPARC T5-8 (8/128/1024) with Oracle Database 11g Release 2 Enterprise Edition with Partitioning, 8,552,523 tpmC, $0.55 USD/tpmC, available 9/25/2013.

(3) SPEC and the benchmark name SPECjEnterprise are registered trademarks of the Standard Performance Evaluation Corporation. Results from www.spec.org as of 03/26/2013. SPARC T5-8, 57,422.17 SPECjEnterprise2010 EjOPS; IBM Power 780, 16,646.34 SPECjEnterprise2010 EjOPS.SPARC T5-8 server (SPARC T5-8 server base package, 8x SPARC T5 16-core processors, 128x16GB-1066 DIMMS, 2x600GB 10K RPM 2.5” SAS-2 HDD, 4x power cables, list price $268,742. IBM Power 780 (IBM Power 780:9179 Model MHB, 8x3.86GHz 8-core, 64xone processor activation, 4xCEC Enclosure with IBM Bezel, I/O backplane and system midplane,16x 0/32GB DDR3 memory (4x8GB) DIMMS-1066MHz Power7 CoD Memory, 12x Activation of 1 GB DDR3 Power7 Memory, 5x activation of 100GB DDR3 Power7 Memory, 1x Disk/Media Backplane. 2x 146.8GB SAS 15K RPM 2.5” HDD (AIX/Linux only), 4x AC power supply 1725W) list price $992,023. Source: Oracle price list and IBM.com, collected 03/25/2013. cost/performance ratio = 12.7 = (992,023/16646.34)/(268742/57422.17).

(4) Source: Transaction Processing Performance Council, www.tpc.org as of 3/26/13. SPARC T5-8 (8/128/1024) with Oracle Database 11g Release 2 Enterprise Edition with Partitioning, 8,552,523 tpmC, $0.55 USD/tpmC, available 9/25/2013. 3 node IBM Power 780 Server 9179-MHB, Power 7 3.86 GHz (8/64/256) with IBM DB2 9.7, 10,366,254 tpmC, $1.38/tpmC, available 10/13/10. price performance ratio = 2.5 = (1.38/.55).

(5) SPARC T5-8: $268,742; 8 x 3.6 GHz T5 CPU, 2024 GB memory. IBM Power 780: $1,908,530; 8 x 3.92 GHz, 64 core POWER7 CPU, 2024 GB memory; price advantage 7x = ($1,908,530 / $268,742)

(6) SPARC M5-32 (SPARC M5-32 Server base package, 32xM5 6-core processors, 64x16GB-1066 DIMMS, 6x600GB RPM 2.5” SAS-2 HDD, 6x Power Cables) List Price $1,045,962. IBM Power 795 (IBM Power 795 Primary System Rack comprising of CEC enclosure and BPA, 4x4.0GHz 32-core, 2x 64 Processor Core activation for Power 7, 2x 1024 (8x(4x32GB)) DDR3 DIMMS-1066MHz, 48x Activation of 1GB DDR3 Power7 Memory, 20x Activation of 100GB DDR3 Power7 Memory, 1x 12X I/O 26 SFF drive bays, 2x 600GB SAS 10K RPM HDD, 1x DVD/Tape SAS External Storage Unit, 1x Rack-mounted HW Mgt Console, 1x Power Cable Group: BPD1 to first Processor Node, 1x Power Cable Group: BPD1 to second Processor Node, 1x Power Cable Group: BPD1 to third Processor Node, 1x Power Cable Group: BPD1 to fourth Processor Node, 6x Bulk Power Regulator, 2x Bulk Power Distribution Assembly. List price of $2,719,336. Source ibm.com, collected 03/25/2013.

(7) To understand the level of potential savings, a 5-year TCO analysis was done replacing an IBM configuration of ten (10) IBM Power P570s, Power 6+ processors and legacy SAN storage with the Oracle Optimized Solution for Oracle Database using two (2) Oracle SPARC T5-4 servers and storage. For this analysis, it was assumed that this was a replacement of an existing deployment, therefore Oracle Database Enterprise Edition and Oracle Real Application Cluster licensing was transferred. The analysis results showed the significant benefits of the Oracle Optimized Solution for Oracle Database over the legacy IBM system. Five-year Total Cost of Ownership savings of $4.8 million, 5 to 1 server consolidation, 3.5x lower power and cooling costs.

(8) SPEC and the benchmark name SPECjEnterprise are registered trademarks of the Standard Performance Evaluation Corporation. Results from www.spec.org as of 03/26/2013. SPARC T5-8, 57,422.17 SPECjEnterprise2010 EjOPS; IBM Power 780, 16,646.34 SPECjEnterprise2010 EjOPS.

Contact information

Oracle Presseservice
Name
Oracle Presseservice
Job Title
Division
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Phone
+49 (0)89 32 151 862
Fax
+49 (0)89 32 151 77
Mobile
Email
oracle_presseinfo@vibrio.de
About Oracle
Oracle engineers hardware and software to work together in the cloud and in your data center. For more information about Oracle (NYSE:ORCL), visit www.oracle.com.

Trademarks
Oracle and Java are registered trademarks of Oracle and/or its affiliates. Other names may be trademarks of their respective owners.